Die serialisierte Fiction-App Radish wird von Kakao Entertainment im Wert von 440 Millionen US-Dollar erworben. Kakao Entertainment gehört Kakao, dem südkoreanischen Internetgiganten, zu dessen Diensten die gleichnamige Messaging-Plattform gehört. Der Radieschen-Gründer Seungyoon Lee wird seine Rolle als Chief Executive Officer beibehalten und gleichzeitig der globale Strategie-Beauftragte von Kakao Entertainment werden, um das Wachstum auf den internationalen Märkten voranzutreiben.

Radish behauptet, Millionen von Nutzern in Nordamerika zu haben, und die Akquisition wird Kakao Entertainment dabei helfen, sein eigenes Geschäft mit Webtoons und Web-Romanen dort und in anderen englischsprachigen Märkten auszubauen. Radish behält die Autonomie des Managements und agiert weiterhin als eigene Marke.

Radish wurde 2015 gegründet und konzentrierte sich ursprünglich auf benutzergenerierte Inhalte. Heute ist der Kern seines Geschäfts Radish Originals oder eine speziell für die App entwickelte Serienserie. Das Unternehmen gab bekannt, dass die Einführung von Radish Originals im Jahr 2018 zu seinem Wachstum beigetragen hat. Der Umsatz stieg im Jahr 2020 gegenüber dem Vorjahr um mehr als das Zehnfache.

Radish monetarisiert Inhalte über sein Mikrozahlungssystem, mit dem Benutzer mehrere kostenlose Episoden lesen können, bevor sie Zahlungen in Höhe von etwa 20 bis 30 Cent leisten, um neue Episoden freizuschalten (Benutzer haben auch die Möglichkeit, eine Stunde zu warten, um Episoden kostenlos freizuschalten). Etwa 90% des Umsatzes stammen jetzt von Radish Originals.

Durch die Akquisition wird das geistige Eigentum von Radish Originals nun von Kakao in Webtoons, Videos und andere Inhalte umgewandelt, wodurch die Reichweite erhöht wird. Seit 2016 hat Kakao Entertainment mehrere Web-Romane wie „Was ist los mit Sekretär Kim?“, „Ein Geschäftsvorschlag“ und „Solo Leveling“ in Webtoons und andere Medien umgewandelt.

Lee sagte gegenüber TechCrunch, Radish habe damit begonnen, mehrere der beliebtesten Originalserien von Kakao Entertainment exklusiv zu vertreiben, darunter „What’s Wrong with Secretary Kim?“ Letzten Monat. Es ist geplant, mehr Inhalte aus dem Portfolio von Kakao Entertainment herauszubringen und „nach Möglichkeiten zu suchen, wie wir originale lokalisierte Romanadaptionen von Kakaos beliebten Geschichten vornehmen können“, fügte er hinzu.

In einer Presseerklärung sagte Jinsoo Lee, CEO von Kakao Entertainment: „Radish hat sich fest als führende Web-Novel-Plattform etabliert, und dennoch sehen wir ein noch größeres Wachstumspotenzial. Wir sind gespannt, was wir gemeinsam erreichen können. “

Die Übernahme wurde vom Verwaltungsrat von Radish genehmigt, dem ein Vertreter von SoftBank Ventures Asia, seinem größten Investor, und der Mehrheit seiner Aktionäre angehört. Zu den weiteren Unterstützern von Radish zählen Lowercase Capital, K50 Ventures, Nicolas Bergruen, Charlie Songhurst, Duncan Clark und Amy Tan, die Bestsellerautorin.