Origin-Geschichten sind zufriedenstellend, weil wir bereits wissen, dass der Held die Chancen überwinden wird – und dabei ihre Kernstärken offenbaren wird.

Diese Woche haben wir eine vierteilige Serie darüber veröffentlicht, wie die Mitbegründer von Klaviyo, Andrew Bialecki und Ed Hallen, ihr Startup in eine E-Commerce-Marketing-Automatisierungsplattform mit einem Wert von 4,15 Milliarden US-Dollar eingebunden haben.

Keiner der Gründer wurde von einer radioaktiven Spinne gebissen oder erhielt ein Serum, das ihre unternehmerischen Fähigkeiten verbesserte. Stattdessen konzentrierten sie sich darauf, potenzielle Kunden zu erreichen, um herauszufinden, wofür sie bereit waren zu zahlen, und ignorierten die Konkurrenz weitgehend.

„Das Bootstrapping von Klaviyo ergab sich daraus:“ Hey, wenn wir sehr diszipliniert sind, ein Problem zu finden, für dessen Lösung uns jemand bezahlen wird, haben wir eine echte Firma „, sagte Hallen.

Vollständige Extra Crunch-Artikel stehen nur Mitgliedern zur Verfügung
Verwenden Sie den Rabattcode ECFriday Sie sparen 20% bei einem ein- oder zweijährigen Abonnement

Obwohl Millionen von uns jeden Tag auf die personalisierten, automatisierten E-Mails antworten, die über die Plattform gesendet werden, ist Klaviyo immer noch keine bekannte Marke. Unsere fortlaufende Reihe von EC-1 bietet Unternehmern echte Einblicke in das Wachstum und die Skalierung erfolgreicher Unternehmen, ist aber auch äußerst nützlich für Verbraucher, die verstehen möchten, wie das Internet wirklich funktioniert.

Vielen Dank für das Lesen von Extra Crunch; Ich hoffe du hast ein schönes Wochenende.

Walter Thompson
Leitender Redakteur, TechCrunch
@ Ihr Protagonist

Der Klaviyo EC-1

Bildnachweis: Nigel Sussman

Das nächste große Geschäft von Micromobility ist Software, nicht Fahrzeuge

Bildnachweis: Slowcentury (öffnet in einem neuen Fenster) / Getty Images

In meiner Stadt waren einst mehrere Mikromobilitätsunternehmen tätig, aber die Konsolidierung hat dies auf eine kleine Handvoll reduziert.

Jetzt, da viele Verbraucher ihre eigenen E-Bikes und E-Scooter kaufen, hat sich die gemeinsame Dockless-Mikromobilität „einfach nicht als profitabler Geschäftsbereich erwiesen“, sagte Puneeth Meruva, ein Mitarbeiter von Trucks Venture Capital, gegenüber TechCrunch.

In meiner Stadt gibt es nur einen Anbieter von Dockless-Elektromopeds, daher spielt der Preis keine Rolle mehr. Stattdessen ist es meine erste Priorität, ein Fahrzeug mit der am besten geladenen Batterie zu finden. (San Francisco hat viele Hügel, und Sie wissen nie, wohin der Tag Sie führen könnte.)

Größere Spieler wie Lime und Bird haben vertikal integrierte Tech-Stacks für Flottenmanagement-Funktionen wie diese, aber es gibt auch Möglichkeiten für Startups – stellen Sie sich einen „Phantom-Scooter“ vor, der selbst in ein Viertel mit hoher Nachfrage fährt, oder ein Moped, das die Fahrer benachrichtigt, wenn Verkehr herrscht voraus.

Diese eingehende Branchenanalyse zeigt, wie eine verstärkte Regulierung auf lokaler Ebene und veränderte Verbrauchergewohnheiten die Anbieter von Mikromobilität zur Anpassung und Innovation drängen.

„Unabhängig davon, ob Sie die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften für die Fahrzeuge stapeln, Sicherheitsfunktionen wie ADAS ausführen oder Karteninhalte hinzufügen möchten, benötigen Sie diese Plattform, auf der Sie aktiv neue Apps für das Fahrzeug entwickeln und starten können, ohne sie wieder ins Werk bringen zu müssen. Sagte Meruva.

Angreifer für Unternehmenssicherheit sind nur ein Passwort von Ihrem schlimmsten Tag entfernt

Wenn die Definition von Wahnsinn immer wieder dasselbe tut und ein anderes Ergebnis erwartet, könnte man sagen, dass die Cybersicherheitsbranche verrückt ist.

Kriminelle setzen ihre Innovationen mit hochentwickelten Angriffsmethoden fort, aber viele Sicherheitsorganisationen verwenden immer noch dieselben technologischen Ansätze wie vor 10 Jahren. Die Welt hat sich verändert, aber die Cybersicherheit hat nicht Schritt gehalten.

Datenwissenschaftler: Bringen Sie die Erzählung in den Vordergrund

Bildnachweis: ra2studio (öffnet in einem neuen Fenster) / Getty Images

Bis 2025 werden nach Schätzungen täglich 463 Exabyte Daten erstellt. Es ist jetzt einfacher als je zuvor, physische und digitale Aktionen in Daten umzuwandeln, und Unternehmen aller Art haben versucht, so viele Daten wie möglich zu sammeln, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

Bei unserer kollektiven Verliebtheit in Daten (und dem Erhalt von mehr davon) wird jedoch häufig übersehen, welche Rolle das Geschichtenerzählen bei der Gewinnung von echtem Wert aus Daten spielt.

Die Realität ist, dass Daten allein nicht ausreichen, um das menschliche Verhalten wirklich zu beeinflussen. Unabhängig davon, ob das Ziel darin besteht, das Geschäftsergebnis eines Unternehmens zu verbessern oder die Menschen davon zu überzeugen, inmitten einer Pandemie zu Hause zu bleiben, ist es die Erzählung, die zum Handeln zwingt, nicht nur die Zahlen.

Wenn mehr Daten gesammelt und analysiert werden, werden Kommunikation und Geschichtenerzählen aufgrund ihrer Rolle bei der Trennung des Signals vom Rauschen noch wichtiger in der datenwissenschaftlichen Disziplin.

Die Planung der Geschäftskontinuität ist eine Notwendigkeit für Ihren Fonds und Ihr Portfolio

Bildnachweis: Raquel Segato / EyeEm (öffnet in einem neuen Fenster) / Getty Images

Wir alle müssen Vorsichtsmaßnahmen treffen, nicht nur im Hinblick auf COVID, sondern auch, um sicherzustellen, dass unsere Unternehmen angesichts unerwarteter Tragödien weiterhin erfolgreich sein können.

Stellen Sie sich also folgende Frage: „Was würde passieren, wenn ich oder meine Partner morgen im Krankenhaus einchecken würden und kein Telefon hätten und / oder zu krank wären, um jemanden anzurufen, und das dauerte zwei oder drei Wochen (oder länger)? ? „

Wenn die Antwort „Ich bin mir wirklich nicht sicher“ lautet, haben Sie keinen Business Continuity-Plan.

Outdoor-Startups verzeichnen während der COVID-19-Ära ein starkes Wachstum

Bildnachweis: Gummiball (öffnet in einem neuen Fenster) / Getty Images

Nach Jahren anhaltenden Wachstums hat die Pandemie die Outdoor-Freizeitindustrie in Schwung gebracht. Startups, die Dienste wie Wohnmobile, private Campingplätze und Wegweiser-Apps anbieten, wurden für Millionen neuer Benutzer relevant, als COVID-19 die Erholung in Innenräumen schloss und auf einem bestehenden Boom in der Erholung im Freien aufbaute.

Startups wie Outdoorsy, AllTrails, Cabana, Hipcamp, Kibbo und Lowergear Outdoors haben ein deutliches Wachstum verzeichnet. Um dies jedoch aufrechtzuerhalten, müssen Verbraucher, die während der Pandemie eine Vorliebe für die Natur entdeckt haben, daraus ein lebenslanges Interesse machen.

Wenn VMware frei von Dell ist, wer könnte dann Lust haben, es zu kaufen?

Bildnachweis: MaboHH / Getty Images

Dell hat letzte Woche zugestimmt, VMware im Austausch gegen eine riesige einmalige Dividende, einen fünfjährigen Handelspartnerschaftsvertrag, viele Aktien für bestehende Dell-Aktionäre und Michael Dell, der seine Rolle als Vorstandsvorsitzender beibehält, auszulagern.

Wo bleibt VMware in Bezug auf Unabhängigkeit und Dell-Einfluss?

IT-Teams mit Zeitmangel können Low-Code-Software verwenden, um ein schnelles Wachstum zu erzielen

Bildnachweis: Westend61 (öffnet in einem neuen Fenster) / Getty Images

Viele aufstrebende und reife Organisationen überleben oder sterben aufgrund ihrer Skalierbarkeit. Schneller skalieren. Skalieren Sie billiger. Nach rechts skalieren.

In der Regel trägt das IT-Team diese Last – zusätzlich zu unzähligen anderen Anforderungen. IT-Teams versetzen Berge für ihre Unternehmen, skalieren die Tech-Plattform so schnell wie möglich, löschen das neueste Infrastrukturfeuer und reagieren auf unzählige tägliche Anfragen.

Das hilfreichste Geschenk, das ein Chief Information Officer oder Chief Technology Officer seinen IT-Teams machen kann, ist mehr Zeit. Viele Leute denken, dass dies bedeutet, ein weiteres Teammitglied hinzuzufügen. Es könnte jedoch so einfach sein wie die Einführung einer Low-Code-Integrationsplattform.

Europäische VC steigt im ersten Quartal

Bildnachweis: Nigel Sussman (öffnet in einem neuen Fenster)

Ein beeindruckendes erstes Quartal bei der Risikokapitalfinanzierung war nicht auf die Vereinigten Staaten beschränkt. Europa hatte auch einen verdammt guten Start in das Jahr.

Die Risikokapitalwelt startete ihren europäischen Investitionszyklus 2021 mit genügend Aktivität, um den Kontinent auf den Weg zu bringen, der die jährlichen Rekorde zerstören würde.

In den Daten gibt es viel zu entpacken, einschließlich der Sektoren europäischer Startups, die sich durch Kapitalbeschaffung, steigende Seed- und Late-Stage-Deals und das Dollar-Volumen auszeichneten. Wir müssen auch die Exits besprechen – der Börsengang von Deliveroo und seine verschiedenen Probleme waren nicht die einzige Transaktion aus dieser Zeit, die es wert war, verstanden zu werden.

Wir werden bedenken, dass alle Risikokapitaldaten etwas hinter der Realität zurückbleiben, da viele Geschäfte aus einem bestimmten Zeitraum erst lange nach ihrem tatsächlichen Eintritt offengelegt oder entdeckt werden.

In diesem Fall werden die Zahlen umso beeindruckender.

UiPath erhöht die IPO-Reichweite und strebt weiterhin eine niedrigere Bewertung als die letzte private Runde an

Bildnachweis: Zastrozhnov (öffnet in einem neuen Fenster) / Getty Images

Das Einhorn für die Roboter-Prozessautomatisierung, UiPath, ging diese Woche an die Börse und konzentrierte unseren Fokus auf seinen Wert.

UiPath hat seine letzte private Runde gestartet, als die Märkte am meisten an öffentlichen Angeboten interessiert waren, und geht nun in einem leicht veränderten Klima an die Börse.

In numerischer Hinsicht erhöhte UiPath seine IPO-Spanne von 43 USD auf 50 USD pro Aktie auf 52 USD auf 54 USD pro Aktie. Dies entspricht einem Wertsprung von 21% am unteren Ende des Bereichs und einem Gewinn von 8% gegenüber dem Wert des oberen Endes des IPO-Preisintervalls pro Aktie.

UiPath verkauft auch mehr Aktien als zuvor, was dazu führen dürfte, dass die Gesamtbewertung am oberen Ende etwas höher ausfällt als nur ein Gewinn von 8%. Lassen Sie uns noch einmal die Mathematik durchgehen.

Insurtech-Startups nutzen das schnelle Wachstum, um viel Geld zu sammeln

Bildnachweis: Nigel Sussman (öffnet in einem neuen Fenster)

Die Investitionslandschaft für Insurtech-Startups hat im zweiten Quartal 2021 einen heißen Start hingelegt. Seit dem Ende des ersten Quartals haben mehrere Akteure in der Kategorie der breiten Startups neues Kapital angekündigt.

Wie jedoch jeder weiß, der mit Startups vertraut ist, die versicherungsbezogene Produkte und Dienstleistungen anbieten, reicht der Sektor aus, um Klarheit über die Leistung der einzelnen Unternehmen zu erlangen.

Lassen Sie uns das gesamte Jahr 2020 von insurtech diskutieren, einen Blick auf einige vorläufige Risikodaten für 2021 werfen und dann tief in das eintauchen, was wir in Bezug auf das Wachstum unter den Marktteilnehmern von insurtech gesammelt haben.

Das Abdecken des Längsschnittfortschritts bestimmter Startup-Kategorien ist eine unserer Lieblingsbeschäftigungen. Also, bitte, geh mit uns!

Deep Science: Introspektive, detailorientierte und katastrophenverfolgende AIs

Bildnachweis: Kehan ​​Chen / Getty Images

Forschungsarbeiten erscheinen viel zu häufig, als dass jemand sie alle lesen könnte. Dies gilt insbesondere für den Bereich des maschinellen Lernens, von dem mittlerweile praktisch jede Branche und jedes Unternehmen betroffen ist (und in dem Papiere hergestellt werden).

Diese Kolumne zielt darauf ab, einige der relevantesten jüngsten Entdeckungen und Veröffentlichungen zu sammeln – insbesondere in Bezug auf künstliche Intelligenz, ohne darauf beschränkt zu sein – und zu erklären, warum sie wichtig sind.

Diese Woche beschäftigten wir uns mit der „introspektiven Fehlervorhersage“, bei der mithilfe von ML gefährliche Muttermale identifiziert und Kühe aus dem Weltraum entdeckt wurden.

Wer finanziert Datenschutztechnologien?

Bildnachweis: Gearstd (öffnet in einem neuen Fenster) / Getty Images

Angesichts strenger Datenschutzgesetze wie GDPR und CCPA, in denen bereits Strafen für große Tickets aufgeführt sind, und einer wachsenden Anzahl von Ländern, die diesem Beispiel folgen, haben Unternehmen kaum eine andere Wahl, als diese einzuhalten.

Es handelt sich nicht nur um größere, etablierte Unternehmen, die Datenschutz- und Compliance-Technologien anbieten. Brandneue Startups füllen die Lücken in diesem aufstrebenden und wachsenden Raum.

Datenschutz ist nicht tot, wie viele glauben machen würden. Neue Vorschriften, strengere grenzüberschreitende Datenübertragungsregeln und zunehmende Forderungen nach Datenhoheit haben dazu beigetragen, dass der Startraum für den Datenschutz dank eines Anstiegs der Investorenunterstützung gewachsen ist.

So sind wir hierher gekommen und wo die Investoren ausgeben.

Ein Abkühlungstrend auf den öffentlichen Märkten macht den Börsengang von UiPath zu einem Gewinn für das Unternehmen

Bildnachweis: Nigel Sussman (öffnet in einem neuen Fenster)

UiPath ist nicht wie erwartet 36 Milliarden US-Dollar wert, sondern weniger als 30 Milliarden US-Dollar.

Mit 29,1 Milliarden US-Dollar verfügt UiPath über ein rund 35-faches Run-Rate-Multiple. Damit ist es fast das achtbeste Ergebnis insgesamt. Unter allen öffentlichen Cloud-Unternehmen. Das bedeutet, dass UiPath wahnsinnig wertvoll ist, nur nicht so wahnsinnig wertvoll.

Was ist also mit der letzten privaten Runde des Unternehmens schief gelaufen? Die Vermutung der Börse ist, dass die letzten privaten Investoren von UiPath erwartet haben, dass der Markt so heiß bleibt wie früher, aber er hat sich seit den ersten beiden Monaten des Jahres abgekühlt. Anstatt dass UiPath im erwarteten Klima auf den Markt kam, musste das Unternehmen stattdessen dort preisen, wo es war, weil das Wetter, das durch seinen endgültigen privaten Preis vorhergesagt wurde, bereits abgekühlt war.

Mit anderen Worten, diese Investoren spielten mit der Hoffnung, dass eine Last-Minute-Runde vor dem Börsengang ihnen eine schnelle Rendite für ein Unternehmen bringen könnte, das in einem heißen Markt an die Börse geht. Das hat nicht geklappt.

Und wie schlimm ist das? Nicht sehr! Der Börsengang von UiPath ist eher ein Treffen von Überschwang auf dem privaten Markt und etwas konservativeren öffentlichen Märkten. Es gibt nichts zu weinen.

4 Wege Martech wird sich im Jahr 2021 verschieben

Bildnachweis: d3sign (öffnet in einem neuen Fenster) / Getty Images

Die zweite Hälfte des Jahres 2021 wird ein unglaubliches Wachstum bringen, wie wir es seit langem nicht mehr gesehen haben.

Hier erfahren Sie, wie sich das Marketing im Technologiebereich verändern wird – und was Sie wissen müssen, um in diesem Jahr mehr Kunden zu erreichen und das Wachstum zu beschleunigen.

In erster Linie wird eine Differenzierung unabdingbar sein. Es ist bereits schwer genug, aufzufallen und aufzufallen, und es wird viel schwieriger, wenn in der zweiten Jahreshälfte neue Unternehmen entstehen und Investitionen und Budgets in die Höhe schießen.

Darüber hinaus müssen Technologieunternehmen darauf achten, den wichtigsten Teil des Ökosystems nicht zu ignorieren: die Menschen. Technologie wird Sie nur so weit bringen, und es wird nicht ausreichen, um die Konkurrenz zu überleben.

Taktisch werden die erfolgreichsten Technologieunternehmen Video und Experimente in ihr Marketing einbeziehen – zwei Komponenten, die sie vor der Konkurrenz katapultieren.

Das Ignorieren dieser Vorhersagen, die auf empirischen Beweisen beruhen, wird schädlich und verheerend sein. Schnallen Sie sich an: 2021 wird ein turbogeladenes Jahr voller Wachstumschancen für das Marketing im Technologiebereich.

Liebe Sophie, wie kann ich mein Startup auf den Weg bringen und die USA besuchen?

Bildnachweis: Bryce Durbin / TechCrunch

Liebe Sophie,

Ich bin eine Unternehmerin, die vor einigen Monaten mein erstes Startup gegründet hat.

Sobald mein Startup den Betrieb aufgenommen hat und COVID-19 unter Kontrolle ist, möchte ich die USA besuchen, um den Markt zu testen und mich mit Investoren zu treffen. Mit welchen Visa könnte ich das machen?

– Bemerkenswert in Nairobi

Während UiPath über seiner endgültigen privaten Bewertung schließt, erörtert CFO Ashim Gupta den Weg seines Unternehmens zur Marktreife

Trotz eines etwas umständlichen Weges schloss UiPath seinen ersten Tag als börsennotiertes Unternehmen ab, das mehr wert war als in seiner Serie-F-Runde – als es 12.043.202 Aktien zu einem Preis von 62,27576 USD pro Stück pro SEC-Anmeldung verkaufte. Einfacher gesagt, UiPath hat am Mittwoch geschlossen und ist mehr pro Aktie wert als im Februar.

Wie Sie das Unternehmen bewerten könnten, ob Sie eine einfache oder eine vollständig verwässerte Aktienanzahl bevorzugen, ist zu diesem Zeitpunkt etwas unerheblich. UiPath hatte einen guten Tag.

TechCrunch sprach mit Ashi Gupta, CFO von UiPath, neugierig auf die Wahl eines traditionellen Börsengangs durch das Unternehmen, die generelle Vermeidung angepasster Kennzahlen in seinen SEC-Einreichungen und die aktuelle Temperatur des Börsengangs.

Wie gehen VCs mit Sorgfalt in einer Welt um, in der Geschäfte in Tagen und nicht in Monaten geöffnet und geschlossen werden?

Bildnachweis: Nigel Sussman (öffnet in einem neuen Fenster)

Der globale Risikokapitalmarkt hatte einen guten Start in das Jahr. Nach dem Hoch von 2020 sind die VC-Gesamtwerte in den USA, in Europa und in wettbewerbsorientierten Branchen wie Insurtech und AI auf dem besten Weg, 2021 neue Rekorde aufzustellen.

Die schnelle Abwicklung von Geschäften und der Trend zu größeren Risikokontrollen bei höheren Bewertungen, die The Exchange seit einiger Zeit verfolgt, erfordern, dass Privatmarktinvestoren Entscheidungen schneller als je zuvor treffen. Für Risikokapitalgeber ist der Zeitplan für die Überzeugung über die These eines Startups und die Durchführung der Due Diligence verkürzt.

Einige Risikokapitalgeber greifen auf Daten zurück, um sich schneller zu bewegen. Einige verbringen mehr Zeit damit, sich darauf vorzubereiten, selbst überprüft zu werden. Und einige Investoren erledigen die Arbeit einfach im Voraus.

Wir wurden während des Berichterstattungsprozesses auf das Konzept der Vorsorge hingewiesen, um einen Blick auf die jüngsten Fundraising-Trends im AI / ML-Bereich zu werfen. Der Saphir-Investor Jai Das sagte auf die Frage, wie er mit einem wettbewerbsorientierten und sich schnell bewegenden Markt für AI-Startup-Investitionen umgeht: „Die meisten Unternehmen schließen ihre Due Diligence-Prüfung ab, bevor die Finanzierung tatsächlich erfolgt.“

Wie funktioniert das in der Praxis?

Kundenbetreuung als Service: Outsourcing kann Ihrem Startup helfen, Kunden rund um die Uhr zu begeistern

Bildnachweis: MartinvBarraud (öffnet in einem neuen Fenster) / Getty Images

Ihre Kunden fordern möglicherweise noch keinen 24-Stunden-Kundendienst, aber sie hoffen auf jeden Fall darauf.

Aber wie kann ein Startup mit schlanken Mitarbeitern rund um die Uhr Kundenbetreuung bieten? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, aber Outsourcing ist mehr denn je eine davon.

Wann sollte Ihr Startup in Betracht ziehen, seine Kundenbetreuung auszulagern? Und worauf sollten Sie bei einem Anbieter achten?

Hier einige Einblicke, was Customer Care as a Service (CCaaS) für Sie tun kann und wie schnell wachsende Startups diese neue Klasse von Partnern nutzen, um die Kundenzufriedenheit zu steigern.

5 neue Anwendungsfälle für die Produktivitätsinfrastruktur im Jahr 2021

Bildnachweis: Erik Isakson / Getty Images

Die Produktivitätsinfrastruktur ist auf dem Vormarsch und wird weiterhin im Mittelpunkt stehen, wenn Unternehmen bewerten, was ihre zukünftige Arbeit beinhaltet und wie Produktivität, schnelle Softwareentwicklung und Innovation mit verteilten Teams aufrechterhalten werden können.

Das Verständnis der Vorteile, Anwendungsfälle und zu berücksichtigenden Schritte kann Unternehmen in die nächste Phase der digitalen Transformation führen.

Verkaufen oder nicht verkaufen: Lehren aus einem Bootstrap-CEO

Bildnachweis: Klaus Vedfelt (öffnet in einem neuen Fenster) / Getty Images

Die Uhr beginnt bei einem Start an dem Tag zu ticken, an dem sich die Türen öffnen. Unabhängig von den Kämpfen oder Erfolgen eines jungen Unternehmens stellt sich früher oder später die Frage, wann, wie oder ob das Unternehmen verkauft werden soll. Dies ist möglicherweise die größte Frage, vor der ein Unternehmer stehen wird.

Für Gründer, die ihr Startup selbst finanziert (gebootet) haben, kommt ein Sitzungssaal voller zusätzlicher Faktoren ins Spiel. Einige sind die gleichen wie für von Investoren finanzierte Unternehmen, aber viele sind einzigartig.

Nach 18 Jahren Bootstrapping eines BI-Softwareunternehmens in ein Unternehmen, das jetzt 28.000 Unternehmen und 3 Millionen Benutzer in 75 Ländern bedient, habe ich Folgendes über mich selbst, mein Unternehmen, das Unternehmertum und darüber erfahren, wann ich mich für diesen Messingring entscheiden muss.

Stellen Sie das Glück in den Mittelpunkt der Entscheidung und lassen Sie sich von Ihrer Intuition – den Instinkten, die Sie zu der Person gemacht haben, die Sie heute sind – leiten.